Karl Trautmann – Vorstandssprecher ElectronicPartner Handel SE

Drängt der Onlinehandel die Händler vor Ort aus dem Business? Solch düstere Prognosen machen immer wieder die Runde. Dass der Einzelhandel sehr wohl eine (erfolgreiche) Zukunft haben kann und warum das so sein wird, darüber sprechen wir in der zwölften Ausgabe des Business-Podcasts Chefetage mit Karl Trautmann, Vorstandssprecher von ElectronicPartner.

Herr Trautmann erklärt im Podcast, wie sich der Einzelhandel im digitalen Zeitalter zwischen Chancen und Herausforderungen seinen Weg bahnt. Der Vorstand spricht über das Geschäftsmodell, die Arbeitsweisen und die Philosophie der Verbundgruppe ElectronicPartner mit jährlichen Umsätzen jenseits der Milliardengrenze. Und wir erfahren alles über den beruflichen Werdegang und das politische Engagement von Karl Trautmann. 

Jetzt den Podcast hören bei

Wie ElectronicPartner seine Händler:innen und sich selbst im sich ständig wandelnden Einzelhandel empowert 

Als in den 1980-er Jahren die CD die Schallplatte ablöste, da boomte der lokale Einzelhandel für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik. Im Zuge der Technologisierung kamen immer neue Produkte auf den Markt, darunter im Laufe der Jahre auch solche aus den Bereichen IT, Multimedia und Mobilfunk. Die Händler vor Ort machten gute Geschäfte, auch wenn die Konkurrenz von nebenan stets für Wettbewerb sorgte. Heute ist der größte Konkurrent des örtlichen Händlers nicht mehr der benachbarte Laden, sondern das Internet. Wie Händler:innen vor Ort mit dem Internet konkurrieren, warum der Einzelhandel auch in Zukunft gefragt sein wird und wie die Geschäftsmodelle von morgen aussehen, darüber spricht Karl Trautmann von ElectronicPartner. 

Einzelhandel und Mittelstand im digitalen Zeitalter

Der Vorstandssprecher der Verbundgruppe, die sich mit ihren angeschlossenen Händler:innen seit Jahrzehnten auf den Verkauf von elektronischer Ware spezialisiert hat, spricht in der Chefetage ausführlich über den Einzelhandel im digitalen Zeitalter. Er verrät, wie sich die Verbundgruppe und ihre Partner:innen empowern, neue Wege gehen und Assets am umkämpften Markt positionieren. Er glaubt daran, dass ein wacher und mutiger Einzelhandel sich nicht vor den Kräften des Internets verstecken muss. Im Gegenteil: Seine Branche, wie auch der gesamte deutsche Mittelstand, verfüge über schier grenzenlose Potenziale. 

Top-Manager spricht über Fachkräfte und sein politisches Engagement 

Karl Trautmann spricht aber nicht nur über seine Branche. Er verrät auch, wie sich das Unternehmen im Laufe der Jahrzehnte gewandelt hat. Er geht im Podcast auf Themen wie New Work und Employer Branding ein. Und er teilt seine politische Einstellung im Hinblick auf den Fachkräftemangel und wie Unternehmen wieder mehr Fachkräfte gewinnen können. Er gewährt tiefe Einblicke in den Maschinenraum von ElectronicPartner und wir lernen Karl Trautmann als politisch engagierten Top-Manager kennen. 

Zur Person: Karl Trautmann 

Kart Trautmann ist seit über 30 Jahren in verschiedenen Funktionen bei ElectronicPartner tätig. Seit 2001 gehört er dem Vorstand der Verbundgruppe an und zu seinen Verantwortungsbereichen gehören strategische Projekte, die Marke comTeam, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der internationale Einkauf mit E-Square, der supranationalen Verbundgruppe. 

Nach dem Abitur absolvierte Karl Trautmann eine Ausbildung zum Bankkaufmann und ein Studium zum Diplomkaufmann. Vor seinem Engagement bei ElectronicPartner war er für eine große, deutsche Bank tätig, wo er für die Finanzierung von Investitionsgütern im Ausland verantwortlich war. Politisch ist er seit den 1990er-Jahren in der FDP engagiert und bis heute ehrenamtlich als Stadtrat in seiner Heimat Meerbusch kommunalpolitisch tätig. 

Das Unternehmen: ElectronicPartner Handel SE 

Die ElectronicPartner Handel SE ist eine in der DACH-Region führende Verbundgruppe, zu der die drei bekannten Marken EP:, MEDIMAX und comTeam sowie weitere Beteiligungen im Onlinehandel gehören. Das Unternehmen unterstützt seine angeschlossenen Händler:innen mit Services wie Ladenbau, Sortimentsplanung und Marketing. So spannt ElectronicPartner ein großes Netz an stationären Händlern in der DACH-Region, in den Niederlanden und weiteren internationalen Märkten. ElectronicPartner ist dabei spezialisiert auf Elektronikgeräte für den täglichen Bedarf, darunter Unterhaltungs- und Haushaltselektronik, IT- und Multimediaprodukte sowie Mobilfunk.  

Das Unternehmen wurde 1937 gegründet und befindet sich bis heute im Besitz der Gründerfamilie, inzwischen in dritter Generation. ElectronicPartner verbucht jährliche Umsätze weit über eine Milliarde Euro. Dazu kommen weitere Milliarden, wenn man die angeschlossenen Händler dazurechnet. In Deutschland hat ElectronicPartner zwei große Niederlassungen in Augsburg und in Düsseldorf. In der Düsseldorfer Zentrale und in der bayrischen Niederlassung arbeiten aktuell rund 500 Mitarbeiter:innen.

Scroll to Top