Wolfgang Grupp jun - Trigema - Business Podcast

Wolfgang Grupp jun. –
Trigema

Manchmal muss man gegen den Strom schwimmen, um erfolgreich zu sein. Textilien in Deutschland herzustellen wird von den meisten Unternehmen als unmöglich angesehen – dies sei viel zu teuer. Das schwäbische Familienunternehmen Trigema zeigt: Es ist sehr wohl möglich. In dieser Ausgabe unseres Business Podcasts haben wir Wolfgang Grupp jun. zu Gast. Wir sprechen über Verantwortung, das Geschäftsmodell von Trigema und wie es ist, als Sohn in das Unternehmen des erfolgreichen Vaters einzutreten.

Jetzt den Podcast hören bei

Ein ganz besonderes Familienunternehmen

Trigema ist ein ganz besonderes Familienunternehmen. Als vermutlich einziger Großhersteller produziert Trigema Textilien ausschließlich in Deutschland. Alleiniger Geschäftsführer und Inhaber ist Wolfgang Grupp. Seine beiden Kinder, Bonita Grupp und Wolfgang Grupp jun. arbeiten bereits im Unternehmen mit. Das Familienunternehmen ist besonders bekannt dafür, die Verantwortung für seine Mitarbeiter besonders ernst zu nehmen – so werden beispielsweise grundsätzlich keine betriebsbedingten Kündigungen ausgesprochen. Auch das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz wurde in den vergangenen Jahren immer bedeutsamer, für einen Textilhersteller eine große Herausforderung. All diese Themen bieten eine interessante und spannende Grundlage für unser Gespräch mit Wolfgang Grupp jun. Wir sprechen mit ihm über seinen Werdegang und wie es ist, in den väterlichen Betrieb mit einzusteigen. Wie gelingt es, neue Ideen in das Unternehmen einzubringen? Was hat er von seinem Vater gelernt? Und wie steht er zu dem Geschäftsmodell, in Deutschland zu produzieren?

Zur Person: Wolfgang Grupp jun.

Wolfgang Grupp jun. ist 30 Jahre alt und arbeitet bei Trigema im Bereich B2B und Vertrieb. Nach seinem Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften in London, unter anderem an der London School of Economics and Political Science, trat er 2014 in das Familienunternehmen ein, wo er inzwischen im B2B Vertrieb arbeitet.

Das Unternehmen: TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.

Trigema wurde 1919 als Trikotwarenfabriken Gebrüder Mayer in Burladingen auf der schwäbischen Alb gegründet. Alleiniger Inhaber und Geschäftsführer ist heute der Enkel eines der beiden Firmengründers, Wolfgang Grupp. Trigema bietet ausschließlich in Deutschland produzierte Textilwaren an und nimmt so eine absolute Sonderstellung in der Textelbranche ein. Das Unternehmen hat etwa 1200 Mitarbeiter und 2018 einen Jahresumsatz von über 101 Millionen Euro erwirtschaftet.

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner